«Nichts ist so beständig wie der Wandel. Entscheidend ist, wie sich die Organisation dazu stellt.»

Veränderungsprozesse begleiten

Viele Menschen mögen Veränderungen nicht. Dennoch begleiten sie uns permanent. Change-Prozesse zeigen sich häufig von einer besonders herausfordernden Seite. Denn sie lassen sich nicht mechanisch lösen, sondern verlangen eine Auseinandersetzung mit dem Veränderungsverhalten von Menschen. Entwicklungen geschehen laufend, jedoch in der Regel nicht linear, sondern sprunghaft. Menschen wir Unternehmen erfahren dieses Phänomen ganz ähnlich.

Daher können Veränderungen zu Unzufriedenheiten führen oder im besseren Fall, wenn sie gut begleitet wurden, zu einer stabilen Basis für Wertschätzung, Anerkennung und Zugehörigkeit und damit zur Motivation.

Mitarbeitendenbindung wird unter anderem durch ein sorgfältiges Veränderungsmanagement erreicht.

 

Themenschwerpunkte

Gruppentypische Phänomene nutzen
Individuen, Gruppen und Gesamtorganisation folgen unterschiedlichen Gesetzmässigkeiten. Als Führungskraft sind Sie besonders wirksam, wenn Sie die Dynamik auf den verschiedenen Ebenen verstehen.

  • Teamdynamik
  • Gruppendynamik
  • Rollenverhalten in Gruppen
  • Umgang mit Macht
  • Umgang mit Widerstand
  • Auf den Ebenen Individuum, Gruppe und Organisation zielorientiert interagieren.

 

 

Eigener Umgang mit Veränderung
Wie haben Sie selbst bisherige Veränderungen wahrgenommen? Wie haben sie Sie geprägt? Und wie möchten Sie zukünftige Change-Prozesse aktiv mitgestalten?

  • Eigene Haltung zu Veränderungen klären
  • Persönliche Erfahrungen mit Veränderungen berücksichtigen
  • Prägungen nutzen
  • Proaktiv Veränderungen gestalten

 

 

Menschen führen in Veränderungsprozessen
Veränderungsprozessen haftet oft etwas Irrationales an, denn sie sind mit Ängsten verbunden. Menschen in ihren Befürchtungen ernst zu nehmen, verlangt Zeit. Es lohnt sich aber, diese Zeit zu investieren. Erst dann kann es wieder gelingen, mit vereinten Kräften auf gemeinsame Ziele zuzusteuern.

  • die typischen Phasen bei Veränderungen kennen und berücksichtigen
  • Kommunikation und Information bei Veränderungen gestalten
  • Anspruchsgruppen mit einbeziehen
  • Ängste und Befürchtungen ernst nehmen
  • Interessen und Bedürfnisse berücksichtigen
  • Sich mit Entscheidungsträgern abstimmen
  • systemisch denken und handeln

 

 

Change Prozesse moderieren
Erfolgreich verlaufene Change-Prozesse zeigen deutlich, worauf es ankommt. Kommunikation und Information sind Schlüsselfaktoren und nehmen in der Regel so eine besonders bedeutsame Rolle ein. Diese gilt es nun, aktiv und zeitgerecht zu gestalten.

  • Veränderungsprozess unterstützen
  • Kommunikationskonzept erstellen
  • Resultate vorstellen
  • Geeignete Organisationstechniken einsetzen

Seit 20 Jahren begleite ich Unternehmen bei verschiedenen Veränderungsprozessen mit dem Ziel, die Organisation und die Teams auf die veränderte Situation optimal auszurichten.


Gerne diskutiere ich Ihre Bedürfnisse in einem ersten Gespräch bei Ihnen im Haus.

Ich freue mich auf Ihren Kontakt.