«Führen ist anspruchsvoll und unterscheidet sich vollkommen von vorgängigen Rollen.»

Einführung in neue Führungsfunktion

Wurden Sie aus den eigenen Reihen in eine Vorgesetztenfunktion befördert? Oder haben Sie das erste Mal ein Team zu führen?


Führen ist anspruchsvoll und unterscheidet sich vollkommen von vorgängigen Rollen.

Themenschwerpunkte

Voraussetzungen für die Führung schaffen
Neu in der Führungsrolle, geht es schnell darum, die bestehenden Strukturen zu sichten und kritisch zu hinterfragen. Begünstigen sie Ihr Schaffen oder stellen sie eher Hürden dar?
Gleichzeitig werden Sie von vielfältigen Erwartungen und Befürchtungen der Mitarbeitenden konfrontiert sein, so wie Sie Ihre eigenen Vorannahmen beschäftigen. Klärende Gespräche schaffen Transparenz und bilden eine gesunde Basis für die konstruktive Zusammenarbeit.

  • Strukturen schaffen
  • Rollen klären
  • die Führungsrolle gestalten
  • weitere Rollen flexibel und transparent wahrnehmen
  • sich mit der Sandwich-Position zurecht finden
  • Coaching, Mentoring, Supervision beanspruchen

 

 

Eigene Haltung klären
Es kann anspruchsvoll sein, sowohl die Wünsche der Mitarbeitenden zu berücksichtigen als auch gleichzeitig die Unternehmensziele zu fokussieren. Nicht selten bleiben dabei die eigenen Bedürfnisse der Führungskraft auf der Strecke. Eine frühzeitige Achtsamkeit unterstützt Sie in der Gestaltung Ihrer Führungsrolle.

  • Sorgsam mit den eigenen Ressourcen umgehen
  • Werte transparent machen
  • klare Haltung einnehmen

 


Umgang mit Anderen
Oft entscheidet die Beziehung zu den Mitarbeitenden über den Gesamterfolg in der Unternehmung. Menschen können durch ungünstige Konstellationen neutralisiert werden bzw. durch eine effektive Zusammensetzung über sich hinaus wachsen.

  • auf die einzelnen Menschen eingehen
  • Gespräche strukturiert führen
  • Erwartungen und Befürchtungen klären
  • Ängste ernst nehmen / Handlungsspielraum gewinnen

 

 

Ziele erreichen
Gleichwohl werden Sie an Resultaten gemessen. Es geht also auch darum, Voraussetzungen zu schaffen, dass sich Ihre eigenen Vorgesetzten in ihrer Entscheidung, Ihnen die Führungsverantwortung anzuvertrauen, gestärkt sehen.

  • Durchsetzungswillen und Durchsetzungsvermögen
  • Führen mit klaren Positionen
  • Unternehmerisch denken und handeln

Meine Aufgabe sehe ich in der Unterstützung Ihrer Organisation bei der Entwicklung von Führungspersonen und Teamleitern.

Gerne diskutiere ich Ihre Bedürfnisse in einem ersten Gespräch bei Ihnen im Haus.

Ich freue mich auf Ihren Kontakt
 

Methoden

Führungsmodell JK

Führen nach Werten JK